Ariana Grande – eine kleine Frau, ganz groß

Wer mich kennt, oder sich einmal durch meine Konzertliste (=> Setlist) geklickt hat, weiß, dass ich kein großer Anhänger von Popstars wie Katy Perry, The Black Eyed Peas oder gar Justin Bieber bin. Aber WOW! Es beeindruckt mich sehr, was Ariana Grande da in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt hat.

Am 22. Mai trat sie in Manchester vor 20.000 Fans auf. Auf diesem Konzert suchten feige Terroristen ebenfalls eine Bühne und rissen 22 Engel in den Tod. Doch heute haben Ariana Grande und ihre Freunde zusammen mit 60.000 Fans die richtige Antwort gegeben: Ihr Idioten bekommt niemals eine Bühne von uns!

Take That, Robbie Williams, Miley Cyrus, Pharell Williams, Coldplay und und und waren am Start. Sogar Liam Gallagher ließ sich nicht lumpen, Manchester die Ehre zu erweisen. Die Stadt ist in den letzten 13 Tagen noch enger zusammengerückt und hat einen zauberhaften Spirit bewiesen. Heute Abend haben alle zusammen gefeiert, getanzt, gesungen und geweint. Sogar ein Justin Bieber konnte mich mit seinen Tränen bewegen.

Und um die liebe Tina zu zitieren:

Es ist gut, was Ariana da macht. Positive Erinnerungen schaffen – die so viel mehr bedeuten und überwiegen.

So und jetzt tut auch noch etwas gutes und spendet oder kauft eines der tollen Shirts:
redcross.org.uk/love
uk.onelovemanchestershop.com

Bis ganz bald,

You may also like

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *